DatenDialog  –  Big Tent kommt nach Berlin

25. November 2011 | Freitag, November 25, 2011

Labels:

Im Mai haben wir unsere erste „Big Tent”-Konferenz in der Nähe von London veranstaltet, wo wir über brandaktuelle Themen in Bezug auf Internet und Gesellschaft mit Politikern, Wissenschaftlern und gemeinnützigen Organisationen sprachen. Der Begriff „Big Tent“ hat nicht nur das Zelt als Veranstaltungsort beschrieben, sondern auch unseren Wunsch, möglichst unterschiedliche Sichtweisen zur Sprache zu bringen.

Und weil unsere Veranstaltung in Großbritannien ein großer Erfolg war, haben wir uns entschlossen, das Konzept auch in andere Länder zu exportieren. Unter dem Titel „DatenDialog“ haben wir nun zur zweiten „Big Tent”-Veranstaltung eingeladen, und konnten dazu gestern über 200 Gäste in Berlin begrüßen.

Der DatenDialog beleuchtete das Thema Datenschutz im Internet aus verschiedenen Blickwinkeln. Wir haben bewusst den Schwerpunkt unserer Veranstaltung in Deutschland auf das Thema Datenschutz gelegt, denn Deutschland ist gleichermaßen Vorreiter, was die Sensibilität für das Thema betrifft, wie auch was konkrete Konzepte und Umsetzungen für den Schutz persönlicher Daten anbelangt.

Im Rahmen unserer eintägigen Konferenz stellten wir unter anderem die folgenden Themen zur Diskussion: Wie kann eine verantwortungsbewusste Zusammenarbeit zwischen der Technologiebranche und offiziellen Datenschutzbehörden aussehen? Brauchen wir neue Vorschriften für den Umgang mit dem Internet und den riesigen Datenmengen, die in der neuen Onlinewelt produziert werden? Wer ist verantwortlich dafür, den Nutzern entsprechende Kenntnisse zu vermitteln? Und wie kann die Technologiebranche dafür sorgen, Datenschutzfunktionen in ihre Produkte zu integrieren?

Als Sprecher beteiligten sich unter anderem Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern und Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik, sowie der Bundesdatenschutzbeauftragte, Peter Schaar, zusammen mit den Autoren und Bloggern Cory Doctorow und Jeff Jarvis, der via Videokonferenz live aus den USA zugeschaltet war.



Die Debatte war sehr lebendig, und manchmal auch nicht unerwartet polarisierend - Cory Doctorow verglich verknüpfte Daten mit radioaktivem Abfall, während Jeff Jarvis an Regierungen appellierte, nicht zum Schlechteren zu regulieren - aber alle schienen sich darüber einig, dass es eine lohnenswerte und zeitgemäße Aufgabe ist, sich diesem wichtigen Thema intensiver anzunehmen.  

Die Höhepunkte könnt ihr euch bald auf unserem Big Tent YouTube-Kanal anschauen.