Google Maps jetzt noch reibungsloser und eindrucksvoller

15. Oktober 2011 | Samstag, Oktober 15, 2011

Wir freuen uns, heute die Einführung der Betaversion von Google MapsGL bekannt geben zu können, einer experimentellen Version von Google Maps, die auf WebGL aufbaut.

WebGL ist eine neue Webtechnologie, die die Darstellung von hardwarebeschleunigten 3D-Grafiken im Browser ermöglicht, ohne dass zusätzliche Software installiert werden muss. Durch die Möglichkeiten von WebGL wird Google Maps noch besser. Wir können euch damit lebensechte 3D-Gebäude, nahtlosere Übergänge zwischen Bildern und einen reibungslosen Wechsel zu Street View bieten. All das passiert direkt im Browser, ein Plug-in ist nicht notwendig.

In diesem Video erhaltet ihr einen Eindruck von Google MapsGL:


Ab heute haben Nutzer mit unterstützten Browsern und kompatiblen Grafikkarten die Gelegenheit, die frühe Betaversion zu aktivieren. Besucht einfach maps.google.de und klickt auf Jetzt ausprobieren!.

WebGL bildet die Grundlage für eine neue Generation von Webanwendungen mit komplexen, lebensechten Grafiken, wie sie normalerweise nativen Desktopanwendungen vorbehalten sind. Wir hoffen, mit Google MapsGL eine neue Grafik-Ära im Web einzuläuten. Außerdem möchten wir die Erwartungen an Online-Karten neu definieren.

Unter Chrome Experiments WebGL findet ihr weitere interessante Anwendungen auf WebGL-Basis. Testet Google MapsGL am besten gleich heute und nutzt die nächste Generation von Kartographie-Tools!