+1 startet auf Englisch: Empfehlungen in euren Suchergebnissen

30. März 2011 | Mittwoch, März 30, 2011

Labels:

Unser Ziel bei Google ist es, euch die relevantesten Ergebnisse so schnell wie möglich zu liefern. Doch bei Relevanz geht es neben Inhalten auf Webseiten auch um Beziehungen. Heute gehen wir einen Schritt in diese Richtung und starten für einen kleinen Teil englischsprachiger Nutzer eine neue Funktion, die "+1" heißt – das digitale Kürzel für "das ist cool". Damit könnt ihr Empfehlungen abgeben, die direkt in den Google-Suchergebnissen erscheinen.

Beispiel +1 Mount Rushmore
Wenn ihr beispielsweise zum Skifahren ins Zillertal fahren wollt, seht ihr vielleicht ein +1 von eurem skibegeisterten Onkel neben dem Ergebnis für eine Ferienwohnung in der Gegend. Oder wenn ihr ein neues Pasta-Rezept sucht, zeigen wir euch ein +1 von eurem Mitbewohner, dem Kochgenie.

Der große Vorteil von +1-Empfehlungen ist die Relevanz: Ihr bekommt die richtigen Empfehlungen (weil sie von Leuten stammen, die euch wichtig sind) zum richtigen Zeitpunkt (wenn ihr tatsächlich nach Informationen zu diesem Thema sucht) und in der richtigen Form (in euren Suchergebnissen).

Wir zeigen +1-Empfehlungen zunächst nur auf Englisch auf Google.com und nur neben Suchergebnissen und Anzeigen. Später werden wir +1 natürlich auch für andere Sprachen anbieten und +1 werden neben Suchergebnissen auch an vielen anderen Stellen zu sehen sein, etwa in weiteren Google-Produkten und anderen Seiten im Web. Wir informieren euch hier auf dem Produkt-Kompass, wenn es soweit ist.

Die englische Ankündigung mitsamt Video findet ihr hier. Wenn ihr Werbung betreibt und mehr darüber wissen wollt, wie die +1-Schaltfläche für Anzeigen und Webseiten funktioniert, besucht unseren AdWords-Blog.

Wir freuen uns auf noch bessere und relevantere Suchergebnisse – bald auch auf Deutsch!