Chrome - Made in Germany

21. Juni 2011 | Dienstag, Juni 21, 2011

Labels:

Wir hier bei Google sind bekannterweise begeisterte Fans des Internets und seiner Möglichkeiten. Mit dem Browser Chrome, den brandneuen Chromebooks und dem Chrome Web Store haben wir eine Plattform geschaffen, die die Möglichkeiten des Internets voll ausschöpft. Das scheint auch bei euch gut anzukommen, denn selten haben wir bei einem Google-Produkt so ein starkes Wachstum gesehen wie bei Google Chrome. Innerhalb von einem Jahr haben wir knapp 100 Millionen zusätzlicher Nutzer für unseren Browser gewinnen können. Damit hat Chrome mehr als 160 Millionen Nutzer weltweit. Und auch in Deutschland ist Chrome besonders beliebt, wir konnten die Nutzerzahl hier mehr als verdoppeln.

Aber wusstet ihr eigentlich, dass Google Chrome zu großen Teilen in Deutschland entwickelt wird?

In unserem Münchener Entwicklungsbüro arbeiten Softwareentwickler daran, beliebte Google-Produkte zu verbessern, aber auch daran, innovative neue Services zu entwickeln. Darunter fällt auch das schnell wachsende Chrome-Team, das als Teil eines größeren internationalen Teams an drei wichtigen Bereichen von Chrome arbeitet:

  • Chrome Features für Unternehmen
    Auch für Unternehmen bietet Google Chrome Vorteile in Sachen Sicherheit, Geschwindigkeit und Funktionsumfang. Damit Unternehmen diese Vorteile für sich nutzen können, entwickelt das Münchner Team Werkzeuge, die es Administratoren erlauben, Google Chrome für alle ihre Nutzer zu installieren und deren Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen zu verwalten.
  • V8, Googles super schnelle Open Source JavaScript Engine
    Geschwindigkeit hat in einem Browser viele Dimensionen. Google Chrome wurde entwickelt, um in jeder Hinsicht schnell zu sein. Ein wesentlicher Bestandteil ist dabei die JavaScript Engine V8, die vom Münchner Team kontinuierlich weiterentwickelt wird um Google Chrome noch schneller zu machen.
  • Privacy-Features
    Wir haben mit Google Chrome nicht nur einen schnelleren Browser entwickelt, sondern auch einen Browser, der euch die Kontrolle eurer persönlichen Daten ermöglicht und die Daten schützt, die ihr online während des Browsens weitergebt. Bei allen Datenschutzfunktionen in Google Chrome legen wir großen Wert auf Transparenz.
Das Münchener Team arbeitet dabei u.a. an Einstellungen für Cookies, Plug-ins und anderen Webinhalten, Funktionen zur Löschung des Browserverlaufs (jetzt auch für Flash Inhalte) und dem Non-Modal-Cookie Dialogue. So könnt ihr beispielsweise die Einstellungen für Cookies so festlegen, dass Google Chrome nur für bestimmte vertrauenswürdige Websites Cookies zulässt und für alle anderen Websites Cookies blockiert oder erst nach Nachfrage zulässt.

Damit ihr euch noch einen besseren Eindruck von der Arbeit des Chrome-Teams in Deutschland machen könnt, haben wir zwei Videos erstellt, die euch Privacy-Features von Google Chrome und die Entwickler dahinter vorstellen. Jochen Eisinger über den Non-Modal-Cookie Dialogue, Bernhard Bauer zu Click-to-Play für Plug-Ins.



Vielleicht lauft ihr den Beiden ja im Chrome-Forum über den Weg. Dort könnt ihr auch alle Fragen zu Chrome und generelles Feedback loswerden.

Transparenz. Made in Germany.